Die erste Sanierung des Hallenbades Ybrig konnte am 4. Oktober 2008 abgeschlossen werden. Die Sanierung hatte zum Ziel, die altersbedingten Schäden zu beheben, die Badwasseraufbereitung zu verbessern und den Energieverbrauch zu senken.

Nun stehen weitere Sanierungsmassnahmen im Bereich der Garderoben und Duschen an. Sie umfassen Umkleidekabinen, Bodenheizung und Lüftung sowie die Fenster vor den Garderoben und die Plättli im Badbereich. Strengere Vorschriften erfordern Investitionen in die Badwasseraufbereitung.

Die Sanierungsmassnahmen kosten rund Fr. 1‘650‘000.-

Die Genossenschaft Hallenbad Minster als Eigentümerin des Hallenbads Ybrig kann die Sanierungsmassnahmen nicht mit eigenen Mitteln finanzieren. Es sind öffentliche Mittel notwendig, um das Hallenbad für die Region zu erhalten.

Der Verwaltungsrat steht in Verhandlungen mit den Bezirken Einsiedeln und Schwyz sowie mit den Gemeinden Alpthal, Oberiberg und Unteriberg. Es zeichnen sich zwei Finanzierungsvarianten ab: Direkte Beiträge der Gemeinden und Bezirke an die Sanierungskosten oder höhere jährliche Beiträge.